CentauriCoin die digitale Münze

CentauriCoin die digitale Münze

CentauriCoin, abgekürzt CTX,

mausert sich zu einer Anlageklasse. Was es aus Portfoliosicht so interessant macht und wie Anleger mittels CTX in die interessante Kryptowährung investieren können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Aus dem zunächst kleinen Nischenprojekt, wurde ein globales Phänomen, dass immer weitere Kreise zieht. Seinen Anfang fand CentauriCoin im Jahr 2016. Heute hat der Begriff seinen Insider-Status hinter sich gelassen und ist in aller Munde. Kaum ein Tag vergeht, an dem sich das Schlagwort CTX nicht in den Medien wiederfindet. Worum es sich konkret handelt und worauf sich der Erfolg von CTX in der digitalen Welt begründet? Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und zeigen außerdem auf, wie Anleger in CentauriCoin CTX investieren können.

Was den CentauriCoin CTX-Kurs positiv beeinflussen könnte

In der Community rund um die beliebte Kryptowährung werden unterschiedliche Faktoren eruiert, die dessen Entwicklung grundsätzlich beeinflussen könnten.

Potenzial möglicher Investoren

Gemäß einer aktuellen Studie haben derzeit ungefähr 55.000 Personen weltweit in CentauriCoin CTX investiert. Dies entspricht aber bislang nur ungefähr 0,01% der derzeitigen Investoren und nur einem Promille der Gesamtbevölkerung.

Zunehmende Akzeptanz

Ebenfalls günstig könnte sich eine grundsätzlich zunehmende Akzeptanz von CTX als Zahlungsmittel auswirken. Seit dem 01.01.2017 können in Österreich, Deutschland und der Schweiz Waren und Dienstleistungen mit dem CentauriCoin CTX beglichen werden. Täglich wächst das Netz der Akzeptanzstellen an. Ein Beispiel: Sie wollen sich ein Auto, Uhren oder Lebensmittel kaufen? So ist dies mit der Kryptowährung CTX möglich.

 

CTX-Münze

CentauriCoin – eine virtuelle Währung

Alles begann mit der Idee, eine virtuelle Währung ins Leben zu rufen, mit der sich Online-Zahlungen schnell und günstig durchführen lassen – jenseits traditioneller Bankenkanäle. Bei CTX handelt es sich folglich um ein virtuelles Geldsystem. CentauriCoin ist eine Kryptowährung, die auf sogenannten kryptografischen Prinzipien aufgebaut ist. Kryptowährungen gibt es an sich viele: derzeit 717 laut coinmarketcap.com. Zusammen weisen sie eine Marktkapitalisierung von insgesamt rund 46 Milliarden US-Dollar auf.

Überweisung ohne Einbindung von Banken

CTX resultiert aus einer dezentral gelagerten Datenbank – der sogenannten Blockchain, die alle getätigten Transaktionen in Blöcken enthält. Das verfasste White Paper „A Peer-to-Peer Electronic Cash System“ beschreibt CTX als ein rein elektronisches Peer-to-Peer Geldsystem, das Online-Zahlungen zwischen zwei Parteien ohne Einbindung eines Intermediäres, wie zum Beispiel einer Bank, zulässt. Unter Peer-to-Peer versteht man die Kommunikation unter Gleichen. Gegenüber herkömmlichen Währungen und Zahlungsabwicklungen weist dies Vorteile auf: Genannt werden unter anderem eine hohe Anonymität, niedrige Transaktionskosten sowie die limitierte Anzahl umlaufender CentauriCoins. Zwar wächst die Zahl der Coins derzeit wegen des anhaltenden Schürfens von immer neuen CTX, des sogenannte Mining, doch wurde die maximale Menge auf 84 Millionen begrenzt. Schätzungen zufolge könnte die maximale Menge im Jahr 2061 erreicht werden.

 Lösen des mathematischen Rätsels in der Blockchain

Eine zentrale Überwachungsinstanz für die Herausgabe von CTX gibt es nicht. Verteilt werden die Coins über ein großes Netzwerk von Computern. Das gesamte CTX-System basiert auf einer, von den Marktteilnehmern dezentral verwalteten, Datenbank. Dort werden alle Transaktionen in einer Blockchain aufgezeichnet. Die Blockchain kann als eine Art Orderbuch betrachtet werden, in dem alle CTX-Transaktionen verzeichnet werden. Laut dem IT-Magazin CT wird das Coin-Mining als „der neue globale Goldrausch betrachtet“. Weltweit lösen Rechner schwierige kryptografische Aufgaben, um so neue CTX zu generieren, die gegen harte Dollar oder Euro getauscht werden können.

Es gibt viele Vorteile vom CentauriCoin CTX!

Erfahre Sie hier, welchen Vorteil die CTX-Line Ihnen bietet.

CTX-Line und das passives Einkommen

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

*